Kategorie: 2. Herren

TV Trebur II – SKG Bonsweiher II 21:29 (13:14)

Wenig Elan im Angriff und in der Abwehr zu offen

Gegen den Tabellenführer aus Bonsweiher musste die ZWOTE eine Niederlage hinnehmen. Insgesamt zu viele Fehler und ein unstrukturierter Angriff sorgten den verdienten Sieg der Gäste, die keinesfalls die stärkere Mannschaft war, aber auf den wurfgewaltigen linken Rückraumspieler zählen konnte.

Schon von Beginn an merkte man, dass die Partie nicht von hohem Tempo bestimmt war. Die Angriffe der Gäste wurden lange ausgespielt und zumeist über den Rückraum abgeschlossen. Im Angriff spielte man nicht geduldig genug und kam zu selten zu klaren Chancen. So konnte sich Bonsweiher bis auf 4 Tore absetzen. Durch einige Umstellungen in der Abwehr auf eine 5+1-Abwehr wurden die Abschlüsse des Halblinken aus Bonsweiher mehr und mehr unterbunden. Im Angriff spielten die Gastgeber nun mit mehr Tempo und so konnte man kurz vor der Pause sogar den Ausgleichstreffer erzielen. Zur Pause stand es dann aber 13:14.

Kurz nach der Pause verlor man dann aber vollkommen den Faden im Angriff und so konnte sich Bonsweiher im Verlauf der zweiten Halbzeit Tor um Tor absetzen. Am Ende stand eine verdiente 21:29-Niederlage.

„Wir haben im Angriff keine Bewegung in die Tiefe gehabt, sondern nur parallel zur Abwehr gespielt, dass hat es für den stämmigen Mittelblock sehr einfach gemacht gegen uns zu verteidigen. Zu selten haben wir in unseren Angriffen den Ball und Gegner zum Laufen gebracht. In der Abwehr haben wir nach der Umstellung auf die Manndeckung gegen die Nummer 9 mehr Zugriff auf die Gegenspieler bekommen, die aber im Verlauf der zweiten Halbzeit wieder flöhten ging. Hier haben wir oftmals zu offensiv gedeckt und das Timing beim Aushelfen auf den Außenpositionen fehlte gänzlich.“

Nun heißt es gegen den nächsten Gegner Seeheim ein besseres Gesicht zu zeigen und hoffentlich hier Zählbares mitzunehmen.

 

Es spielten und trafen:

Nanke, Schwinn; Dammel (5), Stadion (4), Jordan (4/2), Jost (3), Webler (2), Maruhn, Melchior, Kuhlmann (je 1), Pröck, Macho

 


, 22.11.2017, 15:04
Alter: 21 Tage