Kategorie: 1. Damen

TV Trebur - FSG Rüsselsheim 30:14 (14:6)

Geschlossen als Team zum Derbysieger - allen voran Rausch und Bender

Nach der überraschenden Trennung von Klaus Wenzel übernahm Tina Dammel die Verantwortung an der Seitenlinie und sah, zur Freude aller, eine kämpferische und engagierte Leistung der Damen.

Doch der Reihe nach...

Zum ersten Mal in dieser Saison waren alle Mädels mit von der Partie und es konnte aus dem Vollen geschöpft werden. Die Damen der FSG Rüsselsheim traten ersatzgeschwächt an, was aber die Leistung der TV Damen nicht schmälern soll.

Die Marschroute vor Beginn des Spiels war klar: Sicher in der Abwehr stehen und dann mit schnellen Konter-Toren davonziehen.

Gesagt getan...

Die sehr gut aufgelegte Bina Voos im Tor konnte mit präzisen Langpässen ihre Mitspielerinnen gut in Szene setzen und so konnte man sich bereits zur Halbzeit mit 14:6 vorentscheidend absetzen.

Aus dem gebunden Spiel heraus gelangen den Damen aus Rüsselsheim nur sieben Tore, die anderen Tore wurden alle durch 7-m Strafwürfe erzielt.

Die Devise für die zweite Halbzeit war: „Weiter so und nur nicht nachlassen“.

Kurz nach der Pause konnte Rüsselsheim auf 14:8 verkürzen, bevor die Damen des TV, angeführt von den überragenden Julia Rausch und Jessica Bender, wieder das Tempo anzogen und sich Tor um Tor absetzten.

Alles in allem bot die Mannschaft eine geschlossen gute Leistung, zu der jede ihren Teil beitrug. Limi Geißler-Perez konnte gut in Szene gesetzt werden, über ein super Druckspiel über Sonja Nold konnten einfache Tore erzielt werden und die Abwehr war an diesem Tag sehr stabil und variabel mit meist Beate Gunkel und Sandra Benner im Mittelblock.

Am Ende stand ein, auch in der Höhe, verdienter 30:14 Sieg auf der Anzeigetafel.

Die zahlreichen Zuschauer in der Halle sahen einen ganz starken Auftritt der Damen und honorierten dies mit Standing Ovations nach dem Spiel.

 

Es spielten und trafen:
Sabrina Voos, Lena Hamm (beide Tor), Katrin Gärtner, Janina Westenberger 1, Beate Gunkel 1, Limmi Geißler-Perez 4/2, Sina Bender 1, Julia Rausch 8, Sandra Schiech, Sonja Nold 4, Andrea Nold 3, Jessica Bender 8, Tina Dammel

 

Nächste Woche Sonntag, 19.11. steht das Auswärtsspiel bei der starken Mannschaft aus Heppenheim an und die Damen würden sich über den ein oder anderen Zuschauen freuen. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Nibelungenhalle.


, 17.11.2017, 20:16
Alter: 159 Tage