Kategorie: 2. Herren

TG Biblis II – TV Trebur II (16:15) 25:29

Zu lange den Deckel nicht drauf gemacht

 

Gegen die noch sieglosen Gastgeber aus Biblis tat sich die ZWOTE lange Zeit schwer. Zu lange hielt man den Tabellenletzten noch im Spiel. Am Ende stand dann aber ein verdienter 29:25-Auswärtssieg.

 

Ohne Fabian Riess und Finn Jansen (beiden pfeifen im Gespann und hatten parallel ein Spiel in Koblenz zu leiten) reisten die Werfer der zweiten Garnitur des TVT zum Tabellenletzten aus Biblis.

 

Eine sehr ausgeglichene Halbzeit erlebten dabei die Zuschauer in den Pfaffenauhalle in Biblis. Die Führung wechselte minütlich und keine Mannschaft konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen.

Im Angriff wurden erneut zu viele Chancen leichtfertig liegen gelassen und im Angriff bekam man den wurfgewaltigen Rückraumspieler mit der Nr.11 nicht in den Griff. Biblis konnte so mit einer knappen 16:15-Führung in die Pause gehen.

In der Halbzeit wurden die Schwachstellen angesprochen. Insbesondere im Angriff galt es die Fehler zu minimieren und im Angriff sollte noch offensiver gegen den starken Rückraum agiert werden.

 

Doch leider wurden direkt wieder einige 100%-Chancen liegen gelassen und so konnte Biblis weiter in Führung bleiben.

Erst nach gut 10 Minuten in der zweiten Halbzeit wurden die Chancen nun besser genutzt und die Bibliser Angriffsbemühungen mehr und mehr im Keim erstickt.

Dadurch konnten sich die Treburer etwas absetzen. Leider wurde in dieser Phase der Deckel nicht drauf gesetzt und die Bibliser konnten den Anschluss halten. Entscheidend näher kamen die Gastgeber aber nicht mehr und so konnte Trebur am Ende einen verdienten 29:25-Auswärtserfolg feiern.

Aus einer mannschaftlich geschlossenen Leistung muss Max Jost am Kreis hervorgehoben werden. Mit 10 Feldtoren und fast keinem Fehlwurf war er der herausragende Akteur an diesem Nachmittag.

„Der Sieg gegen Biblis geht vollkommen in Ordnung. Leider haben wir es verpasst frühzeitig den Deckel drauf zu machen. Viel zu viele technische Fehler und Fehlwürfe führten dazu, dass das Spiel zu lange offen war. Erfreulich ist, dass sich erneut fast alle Spieler in die Torschützenlisten haben eintragen können. Gegen Bonsweiher in zwei Wochen müssen wir uns aber gerade im Angriff steigern um hier Punkte mitnehmen zu können.“

 

Das nächste Spiel findet am 19.11. um 14.30 Uhr in der MPS statt. Hier empfängt die ZWOTE den aktuellen Tabellenführer aus Bonsweiher.

 

Es spielten und trafen:

Nanke, Schwinn; Jost (10), Dammel (6), Webler (4), Hellbusch, Jordan (je 2), Melchior, Maruhn, Kamke, Lauer (je 1), Pröck (1/1), Stadion

 

 


, 08.11.2017, 16:19
Alter: 17 Tage