Kategorie: Leichtathletik

Hessische Crosslauf-Meisterschaften mit über 500 Teilnehmern in Trebur

Zählt zu den heimischen Hoffnungen auf eine vordere Platzierung bei der Cross-HM: Robin Schüßler (links im Bild). Das Foto zeigt ihn bei seinem Sieg vor Wochenfrist in Wolfskehlen. FOTO: SCHMITT-SPORTFOTO.COM

Anspruchsvolles Damm- und Wiesengeläuf, kräftezehrende Meter durch eine Sandpassage und vor allem der ständige Rhythmuswechsel durch die kurzen aber steilen Auf- und Abpassagen am Hochwasserdamm sind seit Jahren das Markenzeichen des Treburer Crosslaufs und machen diesen gleichermaßen in der Läuferszene beliebt. Während die Organisatoren der Leichtathletik-Abteilung des TV Trebur mittlerweile auf eine über dreißigjährige Tradition des Geländelaufs zurückblicken können, in der es über die Jahre hinweg auch die eine oder andere Streckenänderung gab, so wurden in Trebur in den Jahren 2000, 2005 und 2006 bereits auch dreimal die hessischen Crosslauf-Meister gekürt.

An diesem Sonntag (19.) finden nun abermals die hessischen Crosslauf-Meisterschaften in Trebur statt. Und die Resonanz seitens der Athleten und Vereine ist einmal mehr groß: So stehen für die Meisterschaftsrennen ab 11.00 Uhr über 450 Athleten in den Startlisten. Der erste Startschuss auf dem Hartplatz im Treburer Stadion fällt jedoch bereits um 10.20 Uhr für das Rahmenprogramm. Neben den elf Meisterschaftsrennen wird es für die Altersklassen U10 und U12 vier offene Läufe geben, zu denen bis zum Donnerstagvormittag bereits 70 Meldungen vorlagen. „Wir erwarten somit am Sonntag über 500 Athleten“, freut sich Gabi Sparkuhl vom ausrichtenden TV Trebur über die großen Teilnehmerfelder, die somit zugleich auch spannende und packende Rennen versprechen.

Auf dem heimischen Parcours wollen die Gastgeber natürlich auch in der einen oder anderen Altersklasse selbst in die Vergabe der Medaillen eingreifen und so ist es wenig verwunderlich, dass der TV Trebur mit insgesamt vierzehn Athleten zugleich auch das größte Teilnehmerfeld seitens der Kreisvereine stellt. Vor Wochenfrist bei den Kreis-Crosslauf-Titelkämpfen in Wolfskehlen hatten die Treburer bereits mit einer starken Vorstellung überzeugt und waren dort mit vierzehn Meistertiteln der erfolgreichste Verein. Zu den aussichtsreichen Kandidaten auf einen Medaillenrang zählen neben Robin Schüßler in der Altersklasse M15, Mika Keßler (M14) und Anna Schößler (W12). Letztere darf sich gemeinsam mit ihrer Vereinskollegin Lene Keßler und weiteren sechs TV-Athletinnen in der weiblichen U14 zudem berechtigte Hoffnungen auf eine vordere Platzierung in der Mannschaftswertung machen.

Mit einem Großaufgebot wird am Sonntag auch die LG Rüsselsheim vertreten sein. Zehn Athleten sind für die Cross-Titelkämpfe gemeldet. Zu den Medaillenkandidaten zählt da selbstverständlich der aktuelle Rüsselsheimer Seniorensportler des vergangenen Jahres: Uwe Bernd. Er greift über 5600 Meter der Senioren M55 in die Vergabe der Medaillen mit ein. Zu den heimischen Hoffnungen auf Edelmetall dürfte zudem der Crumstädter Jürgen Zehnder im Trikot des TSV Pfungstadt zählen. Er hatte sich nach langer Verletzungspause beim Silvesterlauf in Griesheim mit einem schnellen 10-km-Rennen eindrucksvoll zurückmeldet. Zehnder startet in Trebur in der M40 über 5600 Meter. Vom TV Groß-Gerau hat derweil Maurice Andrew in der M13 über 1400 Meter – nach seinem Sieg vor Wochenfrist in Wolfskehlen – Chancen auf eine vordere Platzierung. Nicht zu unterschätzen sein dürfte auch Patrick Andres (LG Bischofsheim-Ginsheim) bei der männlichen Jugend U18, wobei Andres hier auf sehr starke Konkurrenz vor allem aus Hanau-Rodenbach treffen wird.

Während die Athleten erneut ein anspruchsvolles Cross-Erlebnis erwartet, wird es für die rund vierzig Helfer des TV Trebur ebenfalls ein langer und arbeitsreicher Tag. So dauert das Laufprogramm gut sechs Stunden. Der letzte Startschuss fällt um 15.50 Uhr für den Wettbewerb der Senioren M50 und älter über 5600 Meter. Die letzte Siegerehrung ist dann bereits zeitnah ab 16.30 Uhr vorgesehen. Einen kompletten Zeitplan gibt es im Internet unter www.hlv.de und www.treburer-crosslauf.de. Auf beiden Seiten werden nach der Veranstaltung auch zeitnah die Ergebnislisten bereitgestellt.


, 16.02.2017, 13:30
Alter: 101 Tage