Termine

Datum Veranstaltung
30.07.2018 Tennis
10.08.2018 Allgemein
18.08.2018 Aikido
02.09.2018 Tanzsport
27.10.2018 Tanzsport
Kategorie: Basketball

Spielbericht U14 gegen Gießen

Unglaublicher und erfolgreicher Start der Basketballer des TV Trebur in die neue Saison 2017-18   Die Basketballer des TV-Trebur sind erfolgreich in die neue Saison 2017-2018 gestartet. Als erste Mannschaft in der Geschichte der Basketballabteilung, hatte sich das U14 Team um Trainer Patrick Haskins für die Teilnahme an der Landesliga qualifiziert. Zum Auftakt der Hinrunde empfingen die Bulldozer in heimischer Halle die Gäste aus Gießen. Von Beginn an hatte Gießen die heimische Mannschaft aus Trebur gut im Griff. Mit durchschnittlich 10 Punkten Vorsprung konnte Gießen die Bulldozer auf Distanz halten. Trebur hatte bis zum Halbzeitpfiff kein Mittel gefunden um nach der Hälfte der Partie wenigstens ein Unentschieden sicherzustellen. Nach der Halbzeit schien sich der Spielverlauf nicht sonderlich zugunsten von Trebur drehen zu wollen. Das Spiel wurde jedoch schneller, aber auch nervöser. Nach zweimaliger Verwarnung wurde sogar der Coach der Bulldozer des Spielfeldes verwiesen, von nun an übernahm der Co-Trainer, Jacob Frasunkiewicz, das Ruder auf der Trainerbank.   Allerdings schien sich bereits vor dem Trainier-Platzverweis das Blatt zu wenden. Trotz einer guten Leistung in der ersten Halbzeit, wurde die Gastmannschaft aus Gießen psychisch labil.   Fehler schlichen sich ein und die U14 Bulldozer erhöhten den Druck. Plötzlich konnte man im dritten Viertel mit den Gästen gleichziehen und sich sogar eine erstmalige Führung im bisherigen Spielverlauf erarbeiten. Diese wurden dann auch mit in die letzte Pause zum vierten Viertel sichergestellt.   Was dann im letzten Viertel folgte, war mal wieder typisch für die heimische Mannschaft vom Schwarzbach. Wer meinte, dass das Endspiel zum Hessenpokal gegen den damaligen Gegner aus Friedberg an Spannung nicht zu überbieten war, der wurde heute eines Besseren belehrt.   Es folgte ein Schlagabtausch, welcher im Basketball Seltenheitswert hat. Keine der beiden Mannschaften schaffte es sich vom Gegner abzusetzen, nach fast jedem offensiven Spielzug wechselte die Führung in die Hände der jeweiligen Mannschaft.   Die Zuschauer alterten mit jedem Angriff, egal ob auf der Seite der Gäste aus Gießen, oder auf der Seite der heimischen Fans aus Trebur. Es folgte nun ein harter Schlagabtausch auf dem Spielfeld und die Uhr hatte kein Erbarmen mit den Aktiven auf dem Spielfeld.   Episode I: Führung Gießen – Führung Trebur – Führung Gießen – Führung Trebur ………… Es kam wie es kommen musste, zum Abpfiff der regulären Spielzeit stand es unentschieden. 70 Zähler standen jedem Team auf der Habenseite. Da es im Basketball kein Unentschieden gibt, ging man nun in eine fünfminutige Verlängerung. Und wieder hieß es Führung Gießen – Führung Trebur – Führung Gießen – Führung Trebur …………   Episode II: Es kam wie es kommen musste, zum Abpfiff der ersten Verlängerung stand es unentschieden. 76 Zähler standen jedem Team auf der Habenseite. Da es im Basketball kein Unentschieden gibt, ging man nun in eine weitere fünfminutige Verlängerung. Und wieder hieß es Führung Gießen – Führung Trebur – Führung Gießen – Führung Trebur …………   Episode III: Es kam, wie es kommen musste, …. Nein doch nicht ganz, es folgte in der zweiten, fünfminütigen Verlängerung wieder Führung Gießen – Führung Trebur – Führung Gießen – Führung Trebur, Führung Gießen ………… 01:30 Minuten vor Ende der zweiten Verlängerung konnte Gießen mit zwei Punkten in Führung gehen. Trebur legte nochmal mit zwei Punkten zum 87:87 nach, bevor Julian Haskins 15 Sekunden vor Schluss einen von zwei Freiwürfen zum spielentscheidenden 88:87 verwandeln konnte. Der erste Sieg einer Mannschaft der Basketballer aus Trebur in der Landesliga war somit in trockenen Tüchern.   Sind wir gespannt auf weitere, spannende Spiele der U14 in der neuen Saison.


, 07.09.2017, 08:36
Alter: 315 Tage