Workshop mit Bernhard Boll und Michal Hájek, Februar 2018

Ich lade euch zu unserem Workshop in Hechingen ein, so Bernhard. Nein kein Seminar, ein Aikido-Workshop. Was ist der Unterschied zu einem Seminar, fragte ich mich. Wikipedia hierzu: „…eine kleinere Gruppe mit begrenzter, kompakter Zeitdauer intensiv an einem Thema arbeitet. Ein Kennzeichen ist dabei die kooperative und moderierte Arbeitsweise an einem gemeinsamen Ziel…“.
Ja, genau das war es: Im Focus standen die Tsuzukiwaza des 2. Dan, perfekt moderiert von Bernhard Boll und Michal Hájek. Jede Technik wurde ausführlich erklärt. Wir arbeiteten gemeinsam an kleinen Variationen und Details für eine harmonischere und wirkungsvollere Ausführung. Somit war dieser Workshop auch ein wertvoller Erfahrungsaustausch und für mich ein sehr inspirierendes Aikido-Wochenende.
aikido-hechingen.de/berichte/hechingen-2018.html

Bosco Gurin Aikido & Misogi Seminar, 19. – 26.08.2017, mit Doshu Yoshigasaki

Das idyllische Dorf Bosco Gurin liegt 1.500m Höhe im Tessin. Man erreicht es  über die engsten und steilsten Serpentienen, die ich jemals gefahren bin. Spätestens um 06:00 wird man von den Kirchturmglocken geweckt, noch rechtzeitig für das Misogi um 06:15. Nach dem Frühstück begann das tägliche Seminar 08:00 bis 12:00. Der Nachmittag war zur freien Verfügung. Ich nutzte diese Zeit für persönliches Training mit Andrea und Govert unter Leitung von Maurizio und Bernhard. Es waren somit recht anstrengende Tage in spürbar dünner Luft, die aber vom leckeren Essen versüsst wurden.
An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Ivett für ihrer perfekte Organisation und Verpflegung.
Es waren anstrengende aber auch herlliche Tage die auch durch die gemeinsame Wanderung zur Grossalp am Mittwoch geprägt wurden. Aber wass soll ich noch weiter darüber schreiben. Schaut euch besser die Bildergalerie, zusammengestellt von Bernhard, an. Falls ihr noch Fragen zu Seminar in habt, gerne berichte ich euch noch mehr.
aikido-balerna.ch/seminari.html

Seminar mit Shihan Maurizio Volpe Mai 2017

Es war ein intensives und lehrreiches Seminar mit einer kleinen Gruppe.
Die Techniken wurden präzise und langsam gezeigt und geübt.
Somit konnte jeder, vom Anfänger bis Fortgeschrittener, neues für sein Ki Aikido mitnehmen.

Am Samstagmittag zeigte Dieter mit beeindruckender Leistung einen sehr harmonischen und ruhigen Ablauf der Prüfungstechniken zum 1. Kyu. Herzlichen Glückwunsch.

 

 

 

Misogi-Seminar mit Heike Howein Februar 2017

Unser Misogi-Seminar war trotz Faschings-Wochenende gut besucht.
Besonders freuten wir uns über die Teilnahme unserer weiblichen Gäste aus Neuwied und Bremen. Gemeinsam mit Heike Howein und unserer Heike hatten wir die erste Frauendominanz im Dojo. Dies brachte eine erfrischend angenehme Atmosphäre in das Misogi und in unseren gemeinsamen Samstagabend im Erker.

 

 

Jahresabschlusstraining Dezember 2016

Warum nicht mal ein gemeinsames Training mit Kindern und Erwachsenen. Eine Idee, die an unserem gemütlichen Jahresabschlusstreffen am 16.12 zum Beschluss wurde.

Und so trafen wir uns in der folgenden Woche am 21.12.  gemeinsam zum Abschlusstraining, Kinder und Erwachsene.
Ein spannendes Aikido, das sowohl unsere Kindertrainer Maximilian und Marcus als auch die Erwachsenentrainer Volker und Hans-Jürgen gestalteten.

Das Training wurde mit einem für Kinder bekannten Spiel abgeschlossen, bei dem ALLE ihren kindlichen Spaß hatten, was noch auf dem gemeinsamen Foto zu erkennen ist.

Herbstseminar Oktober 2016

Unser letztes Seminar in diesem Jahr  war geprägt von den ersten Dan  Prüfungen im Dojo Trebur.  Vom 30.09. bis 02.10.2016  vermittelten unser Shihan Maurizio Volpe sowie Shihan Gianni Gioconto die Feinheiten in der Ausführungen der Techniken zum 1. Dan. Aber auch die korrekte Ausführung der KI-Übungen zur ersten Schülerprüfung war wesentlicher Bestandteil dieses Seminars. Somit wurde den Teilnehmern dieses Seminars der weite Bogen von den ersten Grundschultechniken bis hin zu effizienten Technikkombinationen vermittelt.

Folgender Kommentar beschreibt wohl am besten dieses Seminar: „In diesem Seminar bekam ich wichtige Puzzleteile für mein Verständnis, was Ki-Aikido ist“.

Die Prüfung mit den ersten Grundtechniken zum 5.Kyu wurde von Jason am Samstag Mittag souverän  gemeistert. Eine gute Basis für die Prüfungen zum 1. Dan für Volker und Hans-Jürgen am Samstag Abend. Bis dahin hatten beide meist nur zusammen für diese Prüfung trainiert. Nun  mussten sie zeigen, dass sie die Techniken auch in den für sie neuen Bewegungsablauf ihrer „fremden“ Prüfungspartner harmonisch einfügen können.

Dies ist der wesentliche Inhalt des Ki-Aikido, nicht gegen den Angreifer zu agieren, sondern sich mit ihm zu bewegen, die Energie des Angriffs für die defensive Aikidotechnik zu nutzen.

Mit Sanninake, Verteidigung gegen 3 Angreifer, wurde die Dan-Prüfung von beiden erfolgreich abgeschlossen.